Merian-Grundschule Ulm – Basketball AG

Willkommen! Wir sind die Basketball AG der Merian-Grundschule Ulm.

Abschluss der U10-Liga

19.03.2017

Abschluss der U10-Liga
Am Sonntag ist die U10-Liga mit zwei Heimspielen für uns zu Ende gegangen - leider mit zwei Niederlagen. Wir mussten allerdings deutlich geschwächt in die beiden Partien gehen.

Die Hiobsbotschaft kam kurz vor Spielbeginn: unser Kapitän Luka fiel wegen Krankheit aus. Besonders im ersten Spiel gegen den VfL Kirchheim fehlte uns damit eine wesentliche Stütze. Die Kirchheimer verteidigten sehr gut und nutzen auch unsere gelegentlichen Lücken in unserer Defense geschickt aus. Wir haben dennoch gut gekämpft. Zur Halbzeit hielt sich unser Rückstand mit sieben Punkten noch in Grenzen (10:17). Auch wenn Quentin ein tolles Spiel abgeliefert hat und Lukas seinen ersten Korb in der U10-Liga erzielte, konnten wir den Gästen nicht mehr wirklich gefährlich werden. Endstand 18:34.

Gegen die Young Tigers Tübingen sind wir mit mehr Intensität und einer beeindruckenden Energieleistung dabei gewesen. Bis zwei Minuten vor dem Ende (32:34) konnten wir komplett mithalten. Erst in der Schlussphase ging uns ein wenig die Luft aus. Endstand 32:40. Dabei hatte Moritz allein im dritten Viertel zehn Punkte erzielt. Topscorer des Tages waren bei uns Moritz mit 18 und Quentin mit 14 Zählern.

Mit der U10-Saison können wir insgesamt sehr zufrieden sein. Wir haben als Schul-AG gezeigt, dass wir gegen die meisten Basketballvereine als ebenbürtiger Gegner mitspielen können, dass wir auch Ligaspiele gewinnen, und dass sich andere durchaus anstrengen müssen, um uns zu besiegen. Besonders stolz können wir aber auf unsere Entwicklung sein. Wenn wir an unser erstes Turnier Ende September in Nürtingen denken, wo wir trotz der Hilfe von Lara jedes Spiel verloren hatten - da hat sich doch seitdem unglaublich viel getan. Einfach toll, wie sich alle verbessert haben!

Ein bisschen aufgeregt...

04.03.2017

Ein bisschen aufgeregt...
...waren Luka und Moritz schon, als sie vor 6200 Zuschauern in der ratiopharm-Arena ihren großen Auftritt beim Time out assist hatten. So haben sie es hinterher berichtet.

Anzusehen war ihnen ihre Nervosität allerdings nicht. Ganz cool haben die beiden ihre Bälle in einer Auszeit im Bundesligaspiel gegen Vechta verwandelt und anschließend ins Publikum geworfen. Die zwei Jungs aus der Basketball-AG der Merianschule bekamen für ihre Treffer viel Applaus. Beim Spiel waren sie dann ganz nah dran am Geschehen. Und mit Maskottchen "Spaß" haben sich Moritz und Luka auch angefreundet.

Tolle Entwicklung

18.02.2017

Die wichtigste Erkenntnis nach unseren Auswärtsspielen in Tübingen und jetzt am Samstag in Kirchheim: Wir können als Schulmannschaft gegen namhafte Basketballvereine im Westen des Bezirks voll mithalten! Das zeigt, wie gut wir uns in den letzten Monaten entwickelt haben.

Gegen die Gastgeber aus Kirchheim haben wir erst in den letzten Sekunden 27:29 verloren. Zwischenzeitlich lagen wir schon 11:21 zurück, haben dann eine tolle Aufholjagd gemacht. Quentin war im dritten Viertel, in dem er alle neun Merian-Punkte markierte, kaum zu stoppen. Er sorgte auch mit einem weiten Dreier in der letzten Minute für den 27:27-Ausgleich. Leider kassierten wir acht Sekunden vor dem Ende noch einen Korb. Trotzdem eine starke Leistung - vor allem, wenn man bedenkt, dass unser größter Spieler Henry fehlte. Jonas gelang in diesem Spiel sein erster Korberfolg in der U10-Liga - gleich ein Dreier.

 

Die anschließende Partie gegen Villingen-Schwenningen haben wir deutlich 30:13 gewonnen. Allerdings profitierten wir auch davon, dass bei den Gegnern deren Topscorer nicht dabei war. Das erste Viertel verlief kurios fast ohne Punkte. Nach sieben Minuten stand es 1:0 für uns durch einen Freiwurftreffer von Jonas. Doch dann gerieten wir so richtig in Fahrt, erzielten 15 Punkte im zweiten Viertel. Vor allem Moritz zeigte in der zweiten Halbzeit starke Korbleger. Den letzten Treffer des Spiels machte Linus mit einem Dreier. 

Topscorer des Tages waren Quentin und Moritz mit je 17 Punkten.

Grundschulliga geht weiter

08.02.2017

Grundschulliga geht weiter
In der Grundschulliga in der Region Ulm finden Anfang April die Rückspiele statt.

Dabei hat unser noch ungeschlagenes A-Team beste Chancen, unter die ersten zwei in seiner Gruppe zu kommen und damit das Final-Four-Abschlussturnier zu erreichen. Da A-Team der Merianschule tritt am Donnerstag, 6. April, in der Eduard-Mörike-Schule in Böfingen an. Zuvor bestreitet unser jüngeres B-Team am Montag, 3. April seine Rückspiele in der Grundschule Einsingen.

Auftritt vor 6200 Zuschauern

05.02.2017

Auftritt vor 6200 Zuschauern
Lennon und Noah von unserer AG hatten am Samstag ihren großen Auftritt in der ratiopharm-Arena. In einer Auszeit während des Bundesligaspiels gegen Bayreuth durften die beiden beim so genannten Time out Assist antreten. Beide wurden von den Zuschauern bejubelt, als sie ihre Körbe trafen und anschließend die Bälle ins Publikum warfen.

Ein toller Tag in Tübingen

05.02.2017

Ein toller Tag in Tübingen
Zwei so spannende Spiele, die sich erst in den letzten Sekunden entscheiden, erlebt man in der U10-Liga selten. Unser Ausflug zu den weitesten Auswärtsspielen nach Tübingen wurde zu einem tollen Erlebnis für Spieler und Zuschauer.

Gegen die Young Tigers Tübingen - immerhin die Nachwuchsmannschaft eines Bundesligaclubs - haben wir als Schulmannschaft einen grandiosen Auftritt hingelegt. Nach einem 20:25-Rückstand zur Halbzeit drehten wir das Spiel zu unseren Gunsten und lieferten ein fast perfektes drittes Viertel ab. In diesem Abschnitt sorgten vor allem Luka und Quentin für die Punkte, während hinten alle sehr konzentriert verteidigten. So gingen wir mit einer 32:27-Führung ins letzte Viertel. Entschieden wurde das Spiel erst in der allerletzten Minute, als den Tübingern noch zwei Dreier gelang. Am Ende verloren wir 36:38, waren aber trotzdem glücklich, weil wir wussten, dass wir ein richtig starkes Spiel gemacht haben. Gefreut haben wir uns auch mit Jonathan, dem in dieser Partie sein erster Korb in der U10-Liga gelang.

Etwas ausgepowert mussten wir danach gegen Villingen-Schwenningen antreten, ein Team, das die Tübinger in der Vorrunde schon besiegt hatte. Da nach dem schweren ersten Spiel bei uns nun manchmal die Konzentration fehlte, lagen wir zur Halbzeit mit neun Punkten zurück (11:20). Mit tollem Kampfgeist starteten wir dann eine beeindruckende Aufholjagd. Allein im letzten Viertel gelangen Luka neun Punkte. Zwei Minuten vor Ende gingen wir erstmals in Führung. Elf Sekunden vor Schluss noch einmal Auszeit, als wir mit zwei Punkten vorne lagen. Als dann Moritz gefoult wurde, sorgte er an der Freiwurflinie für die entgültige Entscheidung, indem er beide Freiwürfe ganz cool verwandelte. Am Ende hieß es 32:27 für uns.Topscorer bei war an diesem Tag Luka mit insgesamt 27 Punkten.  

Vier Siege an einem Tag

30.01.2017

Vier Siege an einem Tag
Am Montag ist auch unsere A-Mannschaft in die neue Grundschulliga gestartet - mit großem Erfolg: Wir haben alle vier Spiele deutlich gewonnen. Wir haben insgesamt 125 Punkte erzielt und nur 13 kassiert.Damit sind wir Tabellenführer in unserer Gruppe. Das Turnier fand in unserer eigenen Halle der Merianschule statt. Da immer wieder Schulklassen während des Unterrichts zum Anfeuern kamen, hatten wir die besten Fans der Welt!

Wir haben unsere Gegner stets dominiert, viele Rebounds geholt und oft per Korbleger erfolgreich abgeschlossen. Alle sieben Spieler konnten Körbe erzielen. Es war schön zu sehen, was alles möglich ist, wenn wir aus dem Vollen schöpfen können und auch unsere 2006er einsetzen können. Einen besonders tollen Tag hat Lennon erwischt, der fast alle seine Würfe getroffen hat und am Ende auf 40 Punkte kam.

Die Grundschulliga geht in rund acht Wochen mit den Rückspielen weiter.

Die Ergebnisse:

Merian gegen Grundschule Neu-Ulm Mitte    56:0

Merian gegen Grundschule Tannenplatz Wiblingen   24:2

Merian gegen Berblinger-Grundschule   20:7

Merian gegen Mörike-Grundschule Böfingen   25:4

 

B-Team startet in Grundschulliga

26.01.2017

B-Team startet in Grundschulliga
Unser B-Team ist am Donnerstag in die neu gegründete Grundschulliga gestartet. Wir haben zwar alle vier Spiele verloren, mussten aber auch ohne eine ganze Reihe unserer Topspieler auskommen.

Es war klar, dass unser B-Team, das deutlich schwächer als unsere erste Mannschaft aufgestellt ist, nicht unbedingt um Siege spielen würde. Darum ging es auch gar nicht, sondern vor allem um Spielpraxis für die Jüngeren. Wir sind ohnehin die einzige Schule, die mit zwei Teams in der Grundschulliga vertreten ist. Erstaunlich hoch am ersten Spieltag in der Erich-Kästner-Schule in Neu-Ulm-Ludwigsfeld war das allgemeine Niveau, das deutlich über dem der Vorjahre liegt. Dennoch waren wir in der Lage, in allen Begegnungen mit unserem B-Team Körbe zu erzielen und zwei Spiele bis weit in die zweite Halbzeit hinein völlig offen zu halten. Topscorer bei uns waren Quentin und Moritz mit insgesamt 16 bzw. 10 Punkten.

Merian B gegen Bellenberg    6:13

Merian B gegen Einsingen      4:22

Merian B gegen Jörg-Syrlin-Schule   10:14

Merian B gegen Erich-Kästner-Schule   10:19

U10-Liga geht in neue Runde

07.01.2017

Der Baden-Württembergische Basketballverband hat die neue Spielrunde der U10-Liga terminiert. Wir verlassen den Ulmer Raum und freuen uns auf interessante und sicher auch gute Gegner. Am Samstag, 4. Februar, treten wir in Tübingen an, ab 14 Uhr gegen die Young Tigers Tübingen und danach gegen Villingen-Schwenningen. Am Samstag, 18. Februar, fahren wir nach Kirchheim/Teck und spielen ab 9.30 Uhr gegen den VfL Kirchheim und anschließend gegen den BV Villingen-Schwenningen. Am Sonntag, 19. März haben wir unsere Heimspiele in der Merianhalle um 11 Uhr gegen Kirchheim und um 13.40 Uhr gegen Tübingen.Zuvor beteiligen wir uns noch an der Grundschulliga im Raum Ulm am Donnerstag, 26. Januar, in der Grundschule in Neu-Ulm-Ludwigsfeld und am Montag, 30. Januar, in unserer eigenen Schulturnhalle.

Drei starke Viertel

11.12.2016

Drei starke Viertel
Bei unseren U10-Liga-Spielen in Söflingen haben wir besonders gegen die TSG eine starke Leistung gezeigt.
Gegen die sehr guten Gastgeber, die zuvor noch die BBU-U11-Mädchentruppe geschlagen hatte, haben wir drei Viertel lang mitgehalten und lagen vor dem Schlussabschnitt mit nur fünf Punkten zurück (15:20). Dabei haben wir das dritte Viertel sogar gewonnen und mit 8:4 für uns entschieden. Luka hatte in dieser Phase einen beeindruckenden Auftritt mit drei erfolgreichen Korblegern. Im letzten Viertel allerdings war bei uns die Luft raus, die Konzentration weg. Als die Söflinger nochmal ihre besten Spieler aufs Feld schickten, wollte uns nichts mehr gelingen. So stand es am Ende 15:38. 
Zuvor mussten wir unser Rückspiel gegen die älteren und größeren U11-Mädchen der ratiopharm akademie bestreiten. Beim 15:70 hatten wir erwartungsgemäß keine Chance, vor allem im Kampf um die Rebounds. Das Spiel lief ohnehin außer Konkurrenz. Hätten wir nicht so viel Pech bei den Würfen gehabt, wären deutlich mehr Punkte möglich gewesen. Aber auch hier haben wir uns wacker gehalten und mutig gekämpft!